Und woher kommst du?

Aus welchem Land stammen Sie oder Ihre Vorfahren (Mehrfachnennungen möglich)?

1
342
Deutschland
2
18
Tschechien
3
17
Russland
4
11
Türkei
5
10
Österreich
6
9
Ungarn
7
9
Vereinigte Staaten von Amerika
8
9
Afghanistan
9
7
Dänemark
10
7
Kroatien
11
7
Frankreich
12
5
Indien
13
5
Rumänien
14
4
Schweden
15
4
Italien
16
4
Portugal
17
4
Niederlande
18
3
Iran
19
3
Luxemburg
20
3
Chile
21
3
Irland
22
3
Polen
23
2
Spanien
24
2
Bosnien und Herzegowina
25
2
Schweiz
26
2
Uruguay
27
2
Peru
28
1
Norwegen
29
1
Ecuador
30
1
Mexiko
31
1
Südafrika
32
1
Vereinigtes Königreich
33
1
China
34
1
Brasilien
35
1
Belgien
36
1
Moldawien
37
1
Ukraine
38
1
Serbien
Fügen Sie eine neue Antwort hinzu!
Neu:
» zur Umfrage »
9 Stimmen übrig

jVS by www.joomess.de.

Aktuelle Nachrichten von befreundeten Vereinen

Leben in Vielfalt - Eine fotografische Betrachtung vom Schwarzhölzl bis zur Lerchenau

Die Fotografen Dorrit Wess und Sven Eichhorn laden gemeinsam mit dem Verein Stadtteilkultur 2411 e.V. zur Vernissage und Ausstellung "Leben in Vielfalt - Eine fotografische Betrachtung vom Schwarzhölzl bis zur Lerchenau" ein.

2411 Einladungskarte Leben in VielfaltDie Vernissage findet am 22. September 2017 um 19:00 Uhr im Kulturzentrum 2411, 3. Stock, Blodigstraße 4, 80933 München statt. Für die musikalische Begeleitung am Klavier sorgt Carl Seebode, den Mitglieder und Freunde der Interessengemeinschaft Fasanerie aktiv e.V. vielleicht noch von seinem Auftritt bei der Vernissage zur Ausstellung "Die surrealistische Welt des Dr. Gerhard Sterr" kennen.

Auf der Suche nach dem besonderen Blick, durchstreiften die Fotografen Dorrit Wess und Sven Eichhorn ein Jahr lang die Straßen vom Schwarzhölzl bis zur Lerchenau. Von den Hochhäusern schauten Sie über die Viertel im Norden, um die Symmetrien der Dachlinien zu entdecken. Die Kulturlandschaft der Viertel zeigt sich in den großen Grünflächen, Parks und Seen, die von allen Generationen als Treffpunkt genutzt werden.

Aber auch Gegensätze werden sichtbar. Die bauliche Enge der Wohnblocks (Hochhäuser) und der sie umgebenden Kulturlandschaft oder der Kontrast der Einfamilienhaus-Siedlungen mit Gärten und der angrenzenden Gewerbeflächen. Die Fotografien zeigen aber auch die Schönheit und Vielfalt des Viertels, dessen elegante Linien sich erst auf den zweiten Blick, dem einfühlsamen Blick der Fotografen, enthüllen.

Der Eintritt zur Vernissage und zur Ausstelung ist frei. Die Ausstellung ist vom 22. September bis 3. Oktober 2017 geöffnet, jeden Montag und Dienstag um 10 - 15 Uhr und donnerstags  von 15 - 19 Uhr. Außerdem nach Vereinbarung und zu allen Veranstaltungen.