Und woher kommst du?

Aus welchem Land stammen Sie oder Ihre Vorfahren (Mehrfachnennungen möglich)?

1
370
Deutschland
2
21
Afghanistan
3
18
Tschechien
4
18
Russland
5
14
Österreich
6
11
Türkei
7
9
Ungarn
8
9
Vereinigte Staaten von Amerika
9
8
Kroatien
10
7
Dänemark
11
7
Frankreich
12
6
Indien
13
6
Rumänien
14
5
Italien
15
4
Schweden
16
4
Portugal
17
4
Niederlande
18
4
Serbien
19
4
Polen
20
3
Iran
21
3
Luxemburg
22
3
Chile
23
3
Irland
24
3
Schweiz
25
2
Spanien
26
2
Bosnien und Herzegowina
27
2
Uruguay
28
2
Peru
29
1
Norwegen
30
1
Ecuador
31
1
Mexiko
32
1
Südafrika
33
1
Vereinigtes Königreich
34
1
China
35
1
Brasilien
36
1
Belgien
37
1
Moldawien
38
1
Ukraine
39
1
Albanien
40
1
Malawi
Fügen Sie eine neue Antwort hinzu!
Neu:
» zur Umfrage »
9 Stimmen übrig

jVS by www.joomess.de.

Aktuelle Nachrichten des Aktivkreis 1 Infrastruktur und Verkehr

Dialog-Display in der Feldmochinger Straße in der Testphase

In diesen Tagen werden - wie kürzlich angekündigt - die Dialog-Displays an der Grundschule an der Feldmochinger Straße installiert.

Leider werden diese Displays, von der im gesamten Stadtgebiet nur fünf vorhanden sind, nur für acht Wochen an einem Standort bleiben. Was das bringen soll, ist nicht wirklich nachvollziehbar. Wenn das Ziel "Null Verkehrstote" ist, wie das Kreisverwaltungsreferat der Landeshauptstadt München sagt, können die Displays nicht schon nach so kurzer Zeit wieder deinstalliert werden. Besteht etwa nach acht Wochen keine Gefahr mehr? Oder gilt das Ziel "Null Verkehrstote" nur für acht Wochen, jedenfalls an einer bestimmten Stelle.

Es bleibt zunächst einmal nur Abwarten welches Ergebnis die Testphase bringt. Es ist auch nicht bekannt, ob die Displays dann an den Stellen, in denen ein positives Ergebnis erzielt wurde, dauerhaft installiert werden oder ob sie nur dann dauerhaft zum Einsatz kommen, wenn alle oder die Mehrzahl der Tests zu einem positiven Ergebnis kommen. Und wenn, wo werden sie dann zum Einsatz kommen? Und was wäre überhaupt ein positives Ergebnis?

Es bleibt zu hoffen, dass der Aufwand, den die Landeshauptstadt München hier betreibt, es wert ist. Andere Städte haben diese Displays längst im Einsatz und sollten in der Lage sein, Auskunft über deren Wirksamkeit zu geben.