Bairisch für Fortgeschrittene: August 2018

Was ist "Wehdam"?

» zur Umfrage »
1 Stimmen übrig

jVS by www.joomess.de.

Herzlich willkommenFasanerie aktiv e.V.

in der Fasanerie, einem kleinen Stadtteil im Nordwesten Münchens. Wir freuen uns über Ihr Interesse an der im November 2009 von Bürgern der Fasanerie gegründeten Interessengemeinschaft Fasanerie aktiv e.V. Wir wollen dazu beitragen, die Wohnqualität in der Fasanerie zu bewahren, den Zusammenhalt der Bürger zu stärken und eine Mitgestaltung am sozialen Leben zu aktivieren. Mit nun mehr als 400 Mitgliedern bieten wir zahlreiche Aktivitäten für Jung und Alt

Gemeinsam wohnen - Gemeinsam leben - Gemeinsam aktiv werden

 Auf diesen Seiten können Sie den Verein sowie unseren Stadtteil näher kennenlernen.



Aktuelle Nachrichten:

Raiffeisenbank belohnt Fasanerie aktiv für Kommunikationskonzept

Im April 2018 rief die Raiffeisenbank München Nord eG die Vereine aus der Gegend dazu auf, ein Kommunikationskonzept einzureichen.

Weiterlesen...

Vortrag: Wie mache ich ein Testament?

Keiner will so recht darüber reden und doch betrifft es uns alle - früher oder später: das Testament.

Weiterlesen...

Fasanerie aktiv beendet Nutzung von Google Analytics

Seit 2012 verwendeten wir auf dieser Webseite Google Analytics um auszuwerten, welche Inhalte für unsere Besucher am wichtigsten sind. Diese Nutzung haben wir Anfang August 2018 beendet.

Weiterlesen...

Bairisch für Fortgeschrittene: Magndratzerl und Wehdam

Eine absolute Rekordteilnahme verzeichneten wir im Juli 2018 bei unserer Reihe Bairisch für Fortgeschrittene, als wir wissen wollten, was ein Magndràtzerl ist.

Weiterlesen...

FC Fasanerie Nord e.V. räumt nicht nur sportlich ab

Wir gratulieren dem FC Fasanerie Nord e.V. ganz erlzich zu den zahlreichen Erfolgen. Dabei weiß man gar nicht, wo man anfangen soll.

Weiterlesen...

Übergreifendes Bündnis München Nord wiederholt Einladung an OB Reiter

Oftmals hört man jetzt in der Gegend, dass die Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme (SEM) München Nord doch vom Tisch sei und somit kein Grund zur Sorge mehr.

Weiterlesen...