Dama zama rama? Ramadama in der Fasanerie

Wie bereits in den letz­ten Wochen ange­kün­digt, pla­nen wir für den 2. März 2013 das ers­te Fasanerie aktiv Ramadama 2013.

Den Bayern muss ich wohl nicht erklären,was ein Ramadama ist, aber außer­halb Bayerns kennt man es nicht. Ramadama ist Bayerisch und bedeu­tet soviel wie „zusam­men auf­räu­men“. Möglicherweise kennt der eine oder ande­re den gleich­na­mi­gen Film von Joseph Vilsmaier, in dem es um die soge­nann­ten Trümmerfrauen nach dem zwei­ten Weltkrieg geht, die ohne ihre Männer, die sich noch immer in der Kriegsgefangenschaft befan­den oder im Krieg gefal­len waren, die Stadt von ihren Trümmern befrei­ten. Der dama­li­ge Oberbürgermeister Thomas „Dammerl“ Wimmer hat dadurch sei­nen Spitznamen erwor­ben, dass er die Bevölkerung wie­der­holt zum Ramadama auf­for­der­te.

Trümmer gibt es heu­te nicht mehr vie­le in München, aber das Ramadama wird noch immer in vie­len Stadtteilen betrie­ben. Statt den Trümmer wird heu­te Müll besei­tigt. Dazu tref­fen sich enga­gier­te Bürger zum gemein­sa­men Aufräumen. Soweit wir infor­miert sind, gab es in der Vergangenheit in der Fasanerie noch kein Ramadama, es wird also Zeit, damit anzu­fan­gen. Unterstützt wird die­se Aktion unse­res Aktivkreis 2 Umwelt und Natur von der Stadt München und der AWM. Unser Dank gillt auch der Firma Breitsamer, die den Verein mit einem Fahrzeug für den Transport des Mülls zum Container unter­stützt.

Um 10 Uhr geht es los. Treffpunkt ist zum einen das süd­li­che Ende der Borsigstraße, von wo aus sich ein Team den Bereich des Rangierbahnhofes öst­lich der Bahnlinie vor­nimmt. Das ande­re Team trifft sich am Skabiosenplatz und befreit den west­li­chen Teil von Müll und Unrat. Ein Container zum Abtransport des Mülls wird am Containerstellplatz in der Borsigstraße bereit­ste­hen, Mülltüten und Geräte zum Aufsammeln des Mülls wer­den bereit­ge­stellt. Auch für Arbeitshandschuhe ist gesorgt, aber wir bit­ten trotz­dem alle, wenn mög­lich selbst Handschuhe mit­zu­brin­gen, da wir nicht garan­tie­ren kön­nen, dass genü­gend Handschuhe in allen Größen vor­han­den sein wer­den. Empfehlenswert ist für den Einsatz auch fes­tes Schuhwerk und wet­ter­fes­te Kleidung. Bei extrem schlech­ter Witterung wird der Termin um eine Woche ver­scho­ben. Ob der Termin statt­fin­det oder nicht erfah­ren Sie kurz­fris­tig auf unse­rer Webseite oder – für alle, die sich für die Veranstaltung anmel­den, per Email.

Anmelden kön­nen Sie sich ent­we­der tele­fo­nisch bei Werner Paulus, Tel. 14838687, oder per Email ramadama@fasanerie-aktiv.de.

Für alle Teilnehmer gibt es im Anschluss an das Ramadama eine zünf­ti­ge Brotzeit.


Kommentar verfassen

Anstehende Veranstaltungen

  1. Yoga Workout am Fasaneriesee

    20.07. um 10:00 - 11:00
  2. Straßenfest 2019

    20.07. um 15:00 - 23:00
  3. Festgottesdienst an der Alten St. Christoph Kirche

    21.07. um 10:00 - 11:30
  4. Beratung für Seniorinnen und Senioren

    22.07. um 09:00 - 11:00
  5. Sitzung des BA24

    23.07. um 19:30 - 23:59
  6. Schachtraining des FC Fasanerie Nord

    24.07. um 19:00 - 23:59
  7. Chorprobe der Liedertafel

    24.07. um 20:00 - 23:59
  8. Lauftreff (jede Woche don­ners­tags)

    25.07. um 18:00 - 19:30
  9. Yoga Workout am Fasaneriesee

    27.07. um 10:00 - 11:00
  10. Beratung für Seniorinnen und Senioren

    29.07. um 09:00 - 11:00
Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: