Bürgertreff

Nahe am Bahnübergang, von der Borsigstraße aus kaum noch sicht­bar, steht eines der ältes­ten, noch im ursprüng­li­chen Zustand erhal­te­nen Gärtnerhäuser. Die Stadt München ist im Rahmen eines Grundstückstausches in den Besitz die­ses Hauses gekom­men. Auf dem hin­te­ren Teil die­ses Grundstücks, auf dem das Haus steht, wur­de eine Kindertagesstätte errich­tet, dane­ben eine Flüchtlingsunterkunft.

Lange Zeit fand sich kein Nutzer für das soli­de gebau­te Haus und es soll­te abge­ris­sen wer­den. Die Interessengemeinschaft Fasanerie aktiv e.V. setzt sich nun für den Erhalt die­ses für die Tradition und Geschichte der Fasanerie bedeut­sa­men Hauses ein. Es könn­te als Treffpunkt für die Bewohner der Fasanerie genutzt wer­den. Neben unse­rem Verein befür­wor­ten auch vie­le ande­re einen sol­chen Nachbarschaftstreffpunkt in der Fasanerie im ehe­ma­li­gen Gärtnerhaus, so auch die Stadträtin Heide Rieke, der Bezirksausschuss 24 und das Sozialreferat der Stadt München. Aber bis­her führ­ten die Verhandlungen der Interessengemeinschaft Fasanerie aktiv e.V. mit dem Kommunalreferat der Stadt München, das für das Grundstück zustän­dig ist, lei­der noch zu kei­nem rea­li­sie­rungs­fä­hi­gen Ergebnis.

Nachbarschaftstreffs gibt es inzwi­schen in vie­len Stadtvierteln, zur gro­ßen Freude der dor­ti­gen Bewohner. Auch in der Fasanerie mit sei­nen vie­len neu­en Bewohnern besteht ein gro­ßes Bedürfnis, einen Ort zu erhal­ten, wo sich Jung und Alt in offe­ner Form tref­fen kön­nen, sei es etwa als Elternrunde oder Interessengruppe. Es feh­len auch Räume, wo sich die Aktivkreise der Interessengemeinschaft tref­fen kön­nen oder Veranstaltungen orga­ni­sie­ren kön­nen. Aber auch, wo sich ande­re Vereine, die in der Fasanerie ansäs­sig sind, zusam­men­fin­den kön­nen. Für das Nachbarschaftsnetzwerk des Aktivkreises 5 Soziale Aktivitäten der Interessengemeinschaft wäre es eben­falls ide­al.

Der Vorstand der Interessengemeinschaft und ins­be­son­de­re die Mitglieder des Aktivkreises 5 Soziale Aktivitäten haben gro­ßes Interesse, dass das alte Gärtnerhaus zum  zen­tra­len Treffpunkt von Bewohnern der Fasanerie wird. Dafür wer­den wir wei­ter­hin für Sie kämp­fen.

Georg Aschauer
2. Vorsitzender der Interessengemeinschaft Fasanerie aktiv e.V.

Nachtrag vom 27. Juni 2015

Nach der Besetzung und Spontansanierung eines Hauses in der Müllerstraße, das von der Stadt München als nicht sanier­bar bezeich­net wur­de und lan­ge Zeit leer­stand, kam Bewegung in die Angelegenheit. Die Stadt München über­prüf­te sogleich alle Liegenschaften, die der­zeit nicht genutzt wur­den, auf ihre Nutzbarkeit. So wur­de der Interessengemeinschaft Fasanerie aktiv e.V. das Gärtnerhaus zur Nutzung ange­bo­ten. Zwar ver­lang­te die Stadt nur eine eher sym­bo­li­sche Miete, war aber nicht bereit, etwas zur Sanierung des Hauses bei­zu­tra­gen. Außerdem wäre der Mietvertrag für zunächst fünf Jahre vor­ge­se­hen, ohne Zusagen für eine Verlängerung. Da wir selbst die Sanierungskosten auf wenigs­tens 100.000 Euro schätz­ten und oben­drein gera­de ein­mal eine Woche Bedenkzeit erhiel­ten, muss­ten wir das Angebot der Stadt ableh­nen. Selbst wenn es uns mög­lich gewe­sen wäre, die­se 100.000 Euro oder wenigs­tens Zusagen dafür inner­halb einer Woche auf­zu­trei­ben, wäre es wirt­schaft­lich sinn­los gewe­sen, da völ­lig unsi­cher gewe­sen wäre, was nach Ablauf der fünf Jahre pas­sie­ren wür­de. Umgerechnet auf die zuge­sag­te Nutzungsdauer der Immobilie, wären Kosten von 20.000 Euro pro Jahr, ver­mut­lich mehr, nur für die Sanierung ent­stan­den, die lau­fen­den Unterhaltskosten noch nicht ein­mal mit ein­ge­rech­net.

Inzwischen wur­de das Gärtnerhaus von der Landeshauptstadt München saniert und für die Aufnahme von Flüchtlingen her­ge­rich­tet. Zahlreiche unbe­glei­te­te jugend­li­che Flüchtlinge sind ein­ge­zo­gen und haben in der Fasanerie eine neue Heimat gefun­den. Zumindest vor­über­ge­hend.

Zwar konn­te die Interessengemeinschaft Fasanerie aktiv e.V. das Haus nicht der ursprüng­lich gewünsch­ten Nutzung zufüh­ren, jedoch erfüllt es nun einen guten Zweck und der Bestand ist zumin­dest vor­rüber­ge­hend gesi­chert. Trotzdem wird der Verein wei­ter­hin am Ball blei­ben und ver­su­chen zu ver­hin­dern, dass das Haus in der Zukunft ver­schwin­det. Zwischenzeitlich suchen wir nach einer ande­ren Immobilie in der Fasanerie, die zum Bürgertreff gemacht wer­den könn­te.


One Reply to “Bürgertreff”

Kommentar verfassen

Anstehende Veranstaltungen

  1. Kinderflohmarkt

    25.05. um 10:00 - 14:00
  2. Yoga Workout am Fasaneriesee

    25.05. um 10:00 - 11:00
  3. Beratung für Seniorinnen und Senioren

    27.05. um 09:00 - 11:00
  4. Vorstandssitzung

    27.05. um 19:00 - 21:00
  5. Linux-Stammtisch

    29.05. um 18:00 - 22:00
  6. Schachtraining des FC Fasanerie Nord

    29.05. um 19:00 - 23:59
  7. Chorprobe der Liedertafel

    29.05. um 20:00 - 23:59
  8. Lauftreff (jede Woche don­ners­tags)

    30.05. um 18:00 - 19:30
  9. Yoga Workout am Fasaneriesee

    01.06. um 10:00 - 12:00
  10. 100-jäh­ri­ges Gründungsjubiläum der Schützengesellschaft

    02.06. um 11:00 - 17:00
Scroll Up